Silberne Krippe des Werdenfels Museum

Altwerdenfelser Neujahrslied

Im Namen Gottes fangen wir an,
ein neues Jahr zu singen an.
Ein neues Jahr, eine fröhliche Zeit,
die uns der Herr vom Himmel geit.

Es ist erst heut der achte Tag,
an dem das Kind geboren ward.
Geboren aus Maria Jungfrau rein,
er soll auch unser Erlöser sein.

Er kam vom Himmel auf die Welt,
hat nichts gebracht, kein Gut kein Geld.
Arm und elend lag er hier,
in einem Stall zwischen zwei Tier.

Der Stall stand da, wohl ohne Tür.
Kein Fenster vor, kein Riegel vür.
Schnee und Wind schlugn überall,
der Schnee bedeckt den ganzen Stall.

Oh Christ, wie kannst Du dankbar sein?
Schließ auf Dein Haus, lass Jesu ein.
Er wird Dich schon dafür belohn,
in der anderen Welt mit der Himmelskron.

Im Namen Gottes es wird gar.
Wir wünschen euch ein neues Jahr!
Was wünschen wir nach dieser Zeit?
Die ewige Glückseligkeit!

Ihre CSU Garmisch-Partenkirchen,
Ihre Bürgermeisterin Elisabeth Koch und
Ihre Gemeinderats- und Kreistagsmitglieder